Meike Gerlach gewinnt deutschen Meistertitel zu Saisonschluss

Meike Gerlach

Für Vize-Europameisterin Meike Gerlach ging es am Wochenende bei den deutschen U20 Meisterschaften in Ulm um die nationalen Meriten. Die Falke Sprinterin in Diensten des TV Gladbeck zeigte sich im letzten Wettbewerb der Saison noch bestens aufgelegt und überraschte sich und ihren Trainer Peter Seiffert mit einer Bestleistung und einer Goldmedaille. Bereits am Samstagmittag bestritt die Studentin den 400m Vorlauf gegen ihre Euro-Staffelkollegin Alica Schmidt aus Ingolstadt. In 56,31 wurde Meike Zweite und fand sich tags drauf im Finale auf der Außenbahn wieder. Vor dem 400m Endlauf galt es aber mit der Gladbecker 4x100m Staffel den Vorlauf zu bestreiten. Das Quartett Selina Stütz, Neele Schuten, Meike Gerlach und Lena Böhmer erfüllte diese Pflichtaufgabe souverän und lief in 46,73s die schnellste Zeit aller Staffeln. Bereits eine Stunde später stand Meike zum 400m Finale hinter den Blöcken. Durch die ungünstige Außenbahn wurde ihr die Taktik vorgegeben, die da lautete direkt nach dem Startschuss die Flucht nach vorn antreten. In einem spannenden Rennen bog sie gleichzeitig mit der späteren Siegerin Corinna Schwab auf die Zielgerade ein. Trotz eines starken Schlussspurts musste sie sich auf der Ziellinie den Euro Staffelkolleginnen Alica Schmidt und Elena Kelety geschlagen geben. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 54,50s beendete sie ihr letztes U20-Einzelfinale und verpasste die Bronzemedaille um denkbar knappe 6/100 Sekunden. Viel Zeit darüber nachzudenken blieb ihr nicht, denn es gab ja noch das abschließende 4x100m Finale.

Als Jahresschnellste Staffel angereist bewies das Gladbecker Quartett Nervenstärke und liess sich nicht von der starken Konkurrenz aus Wattenscheid und Münster aus dem Konzept bringen. Selina Stütz brachte den Gladbecker Express in Fahrt, ehe 400m Hürdenläuferin Neele Schuten auf der Gegengerade verlorenen Boden zurückgewann. An Position drei liegend übergab sie an Meike den Staffelstab. Die zündete in ihrem letzten U20 Rennen eine wahre Rakete, flog mit Riesenschritten an der Konkurrenz vorbei und erkämpfte eine komfortable Führung. Mit einem perfekten Wechsel übergab sie an Weitspringerin Lena Böhmer, die das Holz nach 46,20s unter dem Jubel der Trainer und Anhänger als Siegerin ins Ziel trug. Somit sicherten sich die Gladbeckerinnen nach dem 4x200m Hallentitel auch den deutschen Meistertitel über die 4x100m.

Peter Seiffert: „Wie im ICE ist diese Saison an uns vorbeigeflogen. Meike hat sich von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert, so dass uns kaum Zeit zum Luftholen blieb. Die Müdigkeit nach den Europameisterschaften war ihr im Training anzumerken. Umso höher ist ihre Leistung vom Wochenende einzuschätzen. Aus den letzten beiden Rennen der Saison mit einer persönlichen Bestleistung und einem deutschen Meistertitel zu gehen ist fantastisch. Das war am Ende eine unglaubliche Energie und Willensleistung.“

Meike Gerlach: „Ich freu mich riesig über meine Saison. Das hätte nicht besser laufen können und nach Silber bei den Europameisterschaften auch noch deutsche Meisterin über 4×100 zu werden ist einfach super. Es wird sicher noch ein paar Tage dauern, bis ich meine Erfolge aus diesem Jahr vollständig realisieren kann. Jetzt geht’s erst mal in den Urlaub und danach werden wir die Ziele für die neue Saison festlegen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.